Die PDF Xpansion-Technologie

Entwicklung der PDF Xpansion-Technologie

Der Beginn der Software-Entwicklung im PDF-Bereich, die die Grundlage der PDF Xpansion-Technologie bildet, datiert aus dem Jahr 2002. Die PDF-Bibliothek ist seitdem ein Kernstück dieser Technologie. Sie erlaubt die Erstellung von PDF-Dokumenten aus EMF-Dateien, die beim Drucken auf einem virtuellen Drucker generiert werden. Die Bibliothek erstellte zu Beginn PDF-Dokumente entsprechend der (damals gültigen) PDF-Spezifikation 1.4. Im Jahr 2002 ist dann auf der Grundlage der ersten Generation der PDF Xpansion-Technologie auch die Standardsoftware “PDFs leicht gemacht” von soft Xpansion auf dem deutschsprachigen Markt veröffentlicht worden. Die Veröffentlichung des Produkts unter verschiedenen Namen in den USA, den Niederlanden, Italien und anderen Ländern folgte. Die zweite Version der Technologie bzw. Bibliothek basierte auf der Adobe® PDF-Spezifikation 1.5, die Anfang 2004 veröffentlicht wurde. Seit dieser Version ist mit der soft Xpansion-Technologie nicht nur das Erstellen und Speichern neuer PDF-Dateien möglich, sondern auch die Anzeige und das Bearbeiten bestehender PDFs, die von anderen Programmen erstellt werden. Auf der Basis dieser Technologie-Generationen veröffentlichte DATA BECKER die Standardsoftware “PDF Professionell 2″, die in der Folgezeit ebenfalls in weiteren Ländern veröffentlicht wurde.

Seit der dritten Generation ist die PDF Xpansion-Technologie außer als Tool für die soft Xpansion-Entwickler auch als eigenständiges Produkt für Software-Entwickler anderer Unternehmen (Consumer Software-Entwickler oder Entwickler von Corporate Workflow-Systeme) verfügbar. Das eigenständige Produkt trägt den Namen PDF Xpansion SDK und wird wie die zugrundeliegende PDF-Technologie permanent weiterentwickelt und optimiert. Die aktuelle Version des PDF Xpansion SDK entspricht dem ISO 32000-Standard und der Adobe PDF-Spezifikation, Version 1.7, Erweiterungsstufe 5. Unser SDK ermöglicht die Lösung fast aller Probleme und Aufgaben rund um das Thema PDF, inklusive der Konvertierung zwischen PDF-Dateien und anderen Formaten wie XPS und XFA.

Bitte werfen Sie einen Blick auf unsere aktuellen Referenzen – im Auszug aus unserer PDF Xpansion SDK-Kunden-Liste.

Lesen Sie auch die Geschichte von soft Xpansion.

PDF Xpansion – Alles aus einer Hand

Die gesamte Technologie und alle Software-Komponenten werden ausschließlich von unserem eigenen Entwicklungsteam programmiert. Diese Tatsache garantiert ein durchgängiges Konzept, transparente Architektur und qualifizierten technischen Support. Die PDF Xpansion-Bibliotheken und Erweiterungen werden in weit verbreiteten Anwendungen wie unserer PDF-Freeware, der Perfect PDF®-Familie, verschiedenen von soft Xpansion in Lizenz vergebenen PDF-Produkten sowie in Applikationen anderer Unternehmen eingesetzt – siehe unsere PDF SDK-Kunden-Liste. Die PDF Xpansion-Technologie ist somit zum einen als eigenständiges Software Development Kit (SDK) verfügbar. Zum anderen findet die Technologie auch Verwendung in vielen Standardsoftware-Programmen und PDF-Lösungen für die verschiedensten Aufgaben- und Anwendungsbereiche.

Plattform

Die PDF Xpansion-Technologie kann in jeder Betriebssystem-Umgebung unter Windows und mit allen Service Packs verwendet werden. Die Engine wurde in C++ geschrieben, alle SDK-Bibliotheken bieten eine C++-API. SDK-Schnittstellen unterstützen die Nutzung in C++, NET (C # oder VB.NET-Sprachen), Delphi, mit COM-Schnittstelle (COM-kompatiblen Sprachen: Delphi, C++ Builder, VB oder JavaScript) und einigen Spezialfällen. Mehr Informationen  finden Sie in in unserem “PDF Xpansion SDK-Leitfaden“.

Flexible Lizenzpolitik

Die PDF Xpansion-Lizenzpolitik berücksichtigt die Besonderheiten der lizensierten Produkte sowie deren Nutzer und Anwendungsbereiche. Hier ein kurzer Überblick über unsere PDF Xpansion-Lizenzmodelle:

  1. Kostenlose Lizenz für den Eigenbedarf (Freeware)
  2. Freeware für den kommerziellen Einsatz
  3. Einzel-Arbeitsplatz-Lizenz für  Perfect PDF® & Print-Anwendungen
  4. Lokale Netzwerk-Lizenz (LNL)
  5. PDF Xpansion SDK - drei verschiedene Modelle
  6. Einzel-Server-Lizenz je nach Anwendungs-Funktionalität und Leistung (PDF Render Center).

Für mehr Informationen über die Lizenzbedingungen siehe “Systemvoraussetzungen und Lizenzierung“.